Agrar wenden: Essen ist politisch

By : Categories : Aktuelles,Ernährung,Gerechtes Wirtschaften Comment: 3 Comments

Essen ist Politisch: Wir-haben-es-satt-Demo und Proteste gegen das Global Forum for Food and Agriculture

Wie jedes Jahr seit 2011 mobilisieren VerbraucherInnen, ErzeugerInnen und ProsumentInnen parallel zur „grünen Woche“ zum Protest gegen die Agrarindustrie.

Los geht die Großdemo mit einer Auftaktkundgebung ab 11:00 Uhr am Hauptbahnhof in Berlin – Bereits ab 8:30 Uhr rollt eine Trekker-Demo zur Agrarministerkonferenz (AMK).

Unter dem Motto „Die Zukunft der tierischen Erzeugung gestalten – nachhaltig, verantwortungsbewusst, leistungsfähig“ findet zugleich das „Global Forum for Food and Agriculture“ (GFFA) statt, bei dem AnhängerInnen von Bauernverband und Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie internationale Akteure aus „Politik, Ernährungsindustrie und Zivilgesellschaft“ bereits zum 10. mal nach Berlin einladen. Auch hier werden Proteste erwartet.

Wir haben es immer noch satt!

Auf die Straße am 20. Januar!

Der Agrarindustrie die Stirn bieten !

Gegen Glyphosat, Gentechnik und Lebensmittelverschwendung

Der 9-Punkte-Plan für die Agrar– und Ernährungswende, hier.

Weitere Informationen, hier.

Netzwerk. Die mehr als 50 Trägerorganisationen von Wir haben es satt! können sich seit vielen Jahren auf ein breites Netzwerk an Förderern und Förderinnen, Medienpartner*innen und weiteren UnterstützerInnen verlassen.

Treffpunkt solidarische Landwirtschaft, hier.

Mitfahrangebot der BUND-Jugend ab Heilbronn und Stuttgart, hier.

BUND-Jugend bietet euch eine günstige Busfahrt (für Menschen unter 27 samt Rahmenprogramm und Workshops inklusive veganer Verpflegung und Übernachtungsmöglichkeit mit Schlafsack in Berlin) an. Der Gesamtpreis beträgt 60 €; wenn ihr eine lange Anfahrt zu den Startpunkten Stuttgart bzw. Heilbronn habt, weil eure Adresse im Gebiet der Postleitzahlen 77, 78, 79 oder 88 liegt, sogar nur 50 €. Die Mitfahrt ist nur nach Anmeldung möglich und schnell sein lohnt sich, denn wie alle Ressourcen sind auch Busplätze endlich.

Mit Agrarökologie die Ernährungswende gestalten.

About Jörg Beger

Comment

  • Jörg Beger

    19. Januar 2018 at 22:57

    …bei den kommenden Nyeleni.de-Treffen am Demo-Wochenende in Berlin zur Vernetzung der Ernährungssouveränitäts-Bewegung in Deutschland bietet das Vortreffen am Samstag im „Aufsturz“ einen lockeren Rahmen zum gegenseitigen Kennenlernen, Wiedersehen und zum Einstieg für Interessierte. Beim Haupttreffen am Sonntag in den Räumlichkeiten der Rosa Luxemburg Stiftung wird zunächst über grundlegende Fragen diskutiert: Warum brauchen wir Nyeleni.de? Wie kann Nyeleni.de besser arbeiten? Wo können wir Unterstützung anfordern (auch finanziell)? Wo sollten 2018 die Schwerpunkte von Nyeleni.de sein? Dabei und auch basierend auf den bisherigen Nyéléni-Dokumenten wird ein gemeinsames Selbstverständnis erarbeitet und beim Treffen finalisiert. Um es auf breite Beine zu stellen können auch diejenigen, die nicht in Berlin dabei sein können, bei der finalen Diskussion von 12.45 Uhr bis 13.30 Uhr auch per Skype teilnehmen. Außerdem werden vergangene und zukünftige Nyeleni.de – Aktivitäten ausgetauscht, angedacht und abgesprochen, insbesondere (über-)regionale Nyéléni-Treffen in 2018.

    http://nyeleni.de/aktivitaeten/

  • Jörg Beger

    21. Januar 2018 at 22:52

    Zu Beginn der „Grünen Woche“ in Berlin haben zehntausende Menschen für Veränderungen in der weltweiten Agrarpolitik demonstriert. An die etwa 70 in der Hauptstadt versammelten Agrarminister stellten sie klare Forderungen. © REUTERS, EPA

  • Jörg Beger

    21. Januar 2018 at 23:05

    „Wir haben es satt!“

    Sa 20.01.18 19:30 | 03:08 min | Bis 28.01.18

    Unter dieser Überschrift demonstrierten mehr als 30.000 Menschen anlässlich der Grünen Woche für eine zukunftsfähige Agrarpolitik. Bauern aus dem gesamten Bundesgebiet kamen wieder mit ihren Traktoren nach Berlin. Die Demonstranten fordern eine ökologischere, von Familienbetrieben geprägte Landwirtschaft mit besserem Tierschutz.

    http://mediathek.rbb-online.de/tv/Abendschau/Wir-haben-es-satt-/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3822076&documentId=49313020

Schreibe einen Kommentar

404 Text