Baut Hanf !

Zur Erinnerung: Badische Nutzhanftage 31.7.-2.8.2020

Nutzhanf im Zeichen

…der Klimakrise

…der nachhaltigen Landwirtschaft

…der Rohstoffwende

Im Januar 2020 trafen sich auf Einladung von Dipl.-Ing. (FH) Kai Nebelin der Hochschule Reutlingen eine Gruppe von Hanf-Fachleuten.

Thema:
Welche Möglichkeiten ergeben sich in Zeiten der Klima- und
Agrarkrise das Potential Nutzhanf zu fördern.

Betont wurde, unter ökologischen Gesichtspunkten hätte Nutzhanf für die Agrarwirtschaft sehr gute Bedingungen (Statement Helmut Banzer, Gabriele Plappert, Oliver Haury, Tatjana Brahms und Peter Nauert).

Darüber hinaus liefere die Hanfpflanze eine Reihe hochwertiger Biorohstoffe mit hohen Erträgen, alle Pflanzenteile seien restlos nutzbar (Statement Bernd Frank, Stefan Nölker-Wunderwald, Henrik Pauly).

Diskutiert wurden auch die Hindernisse, die der Produktion im größeren Maße entgegenstehen (Statement Karl Knorsch, Kai Nebel, der für eine grundsätzliche Aufarbeitung der Probleme plädiert):

a) aufwendige Aufarbeitung,

b) billige Importwaren kein effektives Marketing und

c) fehlendes Interesse der Politik.

.

Technologische und finanzielle Investitionen seien notwendig, um das ökologische und ökonomische Potential voll auszuschöpfen. An die Politik wird appelliert, geeignete Rahmenrichtlinien zu setzen, dieses Potential für die Gesellschaft zu nutzen.

Die Tagungsbroschüre: Nutzhanf im Zeichen der Klimakrise, der nachhaltigen Landwirtschaft und der Rohstoffwende kann hier eingesehen werden.

Der Tagungsflyer hier.

.

Ergänzende Hinweise:

Hanffaser Uckermark e.G. Videokanal bei youtube:

https://www.youtube.com/channel/UCY4H1hjEkLkN-fkHeUki2mw

Herer, Jack: Die Wiederentdeckung der Nutzpflanze Hanf Cannabis Marihuana. Mit einer Kurzstudie von Katalyse-Institut für angewandte Umweltforschung e.V.. Herausgegeben von Mathias Bröckers. Zweitausendeins: Frankfurt am Main. 2. Auflage 1993.

About ttfreiburg

Comment

Schreibe einen Kommentar

404 Text