Nutzungsplan 2040 ohne Nutzer*innen ? FremdBestimmt

By : Categories : Aktuelles,Arbeit gestalten,Urbanes Gärtnern Comment: 0 Comment

Die Freiburg*innen tut sich schwer mit der Ausrichtung für NeueArbeit-NeueKultur – es fehlt an entwickelbaren Flächen für die „Grundwirtschaft“ in der Stadt, trotz der neuen Flächenkategorie „Urbanes Gebiet“:

„…Ein Trend, der sich in der Stadtentwicklung ab­zeichnet, ist zum Beispiel die Rückkehr der urbanen Produktion. Die fortschreitende Minia­turisierung und der 3D-Druck lassen Produktionsprozesse leiser und sauberer werden, auch der vertikale Anbau von Gemüse in urbanen Gewächshäusern gilt als zukunftsträchtige Lö­sung. „Läden in der Innenstadt könnten durchaus zu Logistik-Drehkreuzen ausgebaut wer­den“, sagt Zukunftsforscherin Doris Sibum von Futur A. Solche Logistik-Hubs könnten hel­fen, den städtischen Warentransport schadstoffärmer und nachhaltiger zu machen. „Das Problem: Die Hubs brauchen Fläche“, sagt Sibum. Die Zukunftszenarien sollen zeigen, was geschehen könnte, „wenn diese Trends auf die Stadt prallen“, erläutert Julian Petrin von Urbanista.

3D – Ich druck‘ mir die Welt hier

Die geringe Zahl verfügbarer Flächen ist dabei in Freiburg die drängendste Problematik. „Mit dieser Knappheit müssen wir umgehen“, sagt Städteplaner Petrin. Das kann nur gelin­gen, indem „wir Nutzungen mischen, um graue Infrastruktur zu reduzieren“, erklärt Markus Liesen vom Freiburger Stadtplanungsamt“ (Freiburger Wochenbericht 11.12.2019, Seite 1, hier).

Wie wollen wir leben?

Phase zwei für Freiburgs Flächennutzungsplan startet – doch die Zielgruppe bringt sich wenig ein (Freiburger Wochenbericht 11.12.2019, Seite 1, hier).

Der Erfinder und Urheber von New Work, Frithjof Bergmann, hält auf der New Work Experience 2017 in Berlin eine sehr bewegende Key-Note zu seinem Verständnis der neuen Arbeitswelt. Das Publikum will ihn gar nicht von der Bühne gehen lassen und feiert ihn mit Standing Ovations. New Work – Manifest für das 21. Jahrhundert
Wie kann Arbeit zu dem werden, das den Menschen stärkt, statt schwächt? Wir müssen darüber nachdenken, wie wir arbeiten. Die meisten Unternehmen, die den Begriff ‚Neue Arbeit‘ verwenden, gehen nicht konsequent den ganzen Weg. Dahinter steckt noch viel mehr. Hier kommen unsere Erfahrungen aus 2 Jahren On the Way to New Work Podcast.

About Jörg Beger

Schreibe einen Kommentar

404 Text