Wiederkehr der Stadt-Gärten

By : Categories : Urbanes Gärtnern Comment: 0 Comment

Der Garten als weltabgewandtes Refugium im Privaten war gestern. Es ist die Rede von Gärten, die sich der Welt zuwenden. Sie boomen ausgerechnet dort, wo es laut, selten beschaulich und zuweilen chaotisch zugeht: mitten in der Stadt. Beim Anbau von Tomaten und Karotten suchen die Akteure der neuen Gartenbewegung die Begegnung mit der Natur – und mit Gleichgesinnten. Sie gestalten gemeinschaftlich einen innerstädtischen Naturerfahrungsraum, beleben die Nachbarschaft, essen zusammen und empfehlen sich der Kommunalpolitik als kompetentes Gegenüber in Sachen Stadtplanung.

 

Mit dem Versiegen des Erdöls steht nicht nur die industrialisierte Nahrungsmittelproduktion zur Disposition. Auch die moderne Polarität von Stadt und Land erhält Risse. Das Buch „Urban Gardening – Über die Rückkehr der Gärten in die Stadt“, herausgegeben von Christa Müller 2011 wagt die Diagnose, dass in den westlichen Großstädten ein verändertes Verständnis von Urbanität entsteht, in dem die neuen Gärten mit ihren Kulturen des Selbermachens und der Re-Etablierung von Nahbezügen eine Vorreiterrolle spielen.

 

Die Autorinnen und Autoren beleuchten städtebauliche und stadtplanerische ebenso wie historische, soziale, ökonomische und kulturelle Dimensionen der Rückkehr der produktiven Gärten in die Städte, präsentieren die Projekte und ihre ProtagonistInnen, ordnen die Aktivitäten zeitdiagnostisch ein und stellen Verknüpfungen zu gesellschaftlich relevanten Entwicklungen her, in die der Boom der Gemeinschaftsgärten eingebettet ist.

 

Autor*innenregister, hier.

Inhaltsverzeichnis, hier.

Rezensionen, hier.

 

Ergänzende Hinweise:

# Grüne Signaturen neuer urbaner Zivilisation, Leseprobe von Christa Müller, hier.

# Ein Ein- und Überblick in städtisches Gärtnern in Freiburg, hier.

# Artikel, Protokolle und Berichte der Themengruppe Urbanes Gärtnern / Guerilla Gardening von Transition Town Freiburg, hier.

# Freiburger Konzept zur Entwicklung von Kleingärten und Flächen für gärtnerische sowie landwirtschaftliche Nutzung, hier.

 

 

 

About Jörg Beger

Schreibe einen Kommentar

404 Text