Innerer Wandel (3)

By : Categories : Bildung,Geschichten aus der Zukunft,Herz und Seele Comment: 0 Comment

„Unser Bewusstsein kann die Zustände auf dem Planeten auf sehr viel umfangreichere Weise verändern, als wir denken. Der Grund dafür ist, dass wir alle miteinander verbunden sind […]

Meiner Meinung nach ist die Antwort darauf [auf die Probleme der heutigen Zeit] jedoch einfacher, als es scheint, und sie ist eines der bestgehüteten Geheimnisse unserer Zeit: die Wichtigkeit der Selbst-Liebe. […] Selbstsucht entsteht aus einem Mangel an Selbst-Liebe.

[…] Während meiner Nahtoderfahrung hatte ich das Empfinden, dass alles Verurteilen, aller Hass und aller Neid, alle Eifersucht und Angst daher kommen, dass die Menschen nicht ihre wahre Größe erkennen.”

Anita Moorjani*

… Ein wichtiger Aspekt ist die Selbstliebe –

„Wie lerne ich, mich selbst zu lieben, wie erzeuge ich Liebe in mir? Wie lerne ich, mich selbst anzunehmen und reine Wertschätzung mir selbst gegenüber auszudrücken?

Ein einfacher Weg ist, dies immer wieder auszusprechen: »Ich liebe mich, ich wertschätze mich!« Und dieses dann, unberührt von allen Ereignissen, die geschehen, immer wieder zu formulieren. Diese Information geht durch alle Bewusstseinsebenen in uns und verändert uns daraufhin grundlegend. Das ist Balsam für Körper, Seele und Geist. Auch bei diesem Anliegen ist es überaus hilfreich, mit der göttlichen Instanz zu kommunizieren und um Hilfe für Unterstützung zu bitten. So erhalten wir auch durch diesen Weg mehr Liebe und Wertschätzung für uns selbst. Sind wir geöffnet, werden sich diese wunderbaren Kräfte in uns entwickeln und ausdehnen. Wir werden Unterstützung erhalten von Menschen und Ereignissen, die uns mehr und mehr ermöglichen, an uns selbst zu glauben und dadurch unser Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein wachsen zu lassen. So sollten wir uns auch immer wieder im Laufe des Tages unsere Liebe, Aufmerksamkeit und Selbstachtung schenken. Sagen wir uns einfach: »Ich liebe mich. Ich bin reine Liebe.«

Machen wir uns bewusst, dass unser Leben kostbar ist.
Beschließen wir, uns selbst zu helfen:
Unsere intensivste menschliche Beziehung ist die zu uns selbst.

Da durch unser Selbst alles um uns herum erscheint, können wir dies nicht verleugnen. Wir können unser bester Freund, unser Lehrer oder unser eigener Coach werden. Wir kennen uns selbst am besten, und dieses gilt es zu nutzen. Gleichen wir unsere Schwächen aus, indem wir uns tief mit uns selbst versöhnen. Fördern wir unsere Stärken, und allmählich werden auch unsere einstigen Schwächen zu unseren Stärken werden. Die Liebe zu uns selbst und in uns ist der Schlüssel für ein wundervolles und fruchtbares Leben. Sind wir fest entschlossen, uns zu lieben und uns selbst zu helfen, und kommunizieren dies gegenüber der göttlichen Essenz, wird es geschehen.

Unsere wunderbare Verwirklichung geschieht, sobald wir den inneren Kampf aufgeben. Wir sind nicht unser größter Feind, sondern unser größter Freund. Haben wir diesen inneren Wandel vollzogen, erscheint uns alles in der Welt freundschaftlich und uns zugewandt. Aber der erste Impuls dieses Wandels muss von uns selbst ausgehen, sonst ist er nicht von Dauer.

Wir vergeuden unsere Kräfte, indem wir gegen uns selbst angehen.
Es ist ein aussichtsloser Kampf, denn immer neue Feinde erscheinen,
solange wir keinen Frieden mit uns selbst gefunden haben.

Betrachten wir genau die Bereiche in unserem Leben, in denen wir gegen uns selbst angehen, in denen wir uns nicht ausreichend unterstützen. Abhängigkeiten, Unselbstständigkeit, unfreie Liebe, alte ungelöste Beziehungen, all dies gehört zu unserem inneren Kampf und weist auf eine Hilflosigkeit hin, auf eine Bedürftigkeit, die noch nicht gelöst wurde. Befreien wir uns von diesen Parametern durch inneres Annehmen und tiefe Selbstwertschätzung, verschwinden diese »Grauzonen« in uns.

Verstehen wir allmählich: Alles nur Erdenkliche ist für uns möglich, wenn wir uns selbst lieben und uns befreien von Bedürftigkeit, Unehrlichkeit und versteckten Co-Abhängigkeiten. Wo gehen wir Kompromisse ein? Wann fühlen wir uns klein oder ausgesetzt? Was verursacht Ängste oder Verkrampfung in uns?

Genau dieses sind die Schlüsselpunkte, mit denen wir unser Verlangen nach innerem Wachstum ausdrücken möchten. Umarmen wir in unserer Vorstellung alle unsere Unvollkommenheiten, begrüßen wir sie als Hinweis auf dem Weg nach Ausdehnung und Liebe. Schenken wir allen Themen in unserem Leben, die uns Kopfzerbrechen bereiten, Liebe, Wachstum und Geduld. Durch uns und durch diesen Perspektivwechsel hin zur Liebe sind wir verbunden mit der göttlichen Essenz und rufen diese in das jeweilige Thema hinein. Diese unendliche Intelligenz ist mit den größten Möglichkeiten für uns verbunden und wird sie in unser Leben, in den jeweiligen Themenbereich, hinein bringen. Stellen wir uns mit kindlichen Augen einmal vor, wie ein göttlicher Reigen und himmlische Kräfte sich nun dieser Themen annehmen und sie zu allem nur erdenklichen Besten führen.

Wir sind frei, wir haben die Wahl. Wir können alles aus unserem eigenen Energiefeld, mit großer Anstrengung verbunden, erreichen oder durch uns hindurch wirken lassen, aus einer Intelligenz heraus, die für unsere eigene nicht mehr erfassbar scheint. Dadurch können wir eintauchen in dieses Feld von Wohlbehagen und Liebe.“

DAS HERZ ÖFFNEN, hier

aus Essenz Gottes von Mari Nil, S.76-79

About Michael

Schreibe einen Kommentar

404 Text