Jul
18
Mo
Führung in die Unterwelt ~ Freiburger Pilzucht [AgriKultur] @ Treffpunkt: Pilzgrotte Karthäuserstraße / Ecke Sandfallwegbrücke
Jul 18 um 18:00 – 19:00

Die Freiburger Pilzproduktion wird vom gebürtigen Berliner Peter Metzger seit vielen Jahren geleitet. An seinem Produktionsstandort werden wir einiges über Pilzanbau lernen. Die Führung ist kostenlos.

Treffpunkt: Pilzgrotte Karthäuserstraße / Ecke Sandfallwegbrücke

Die AgriKultur Woche findet 7 Tage vor dem AgriKultur Festival (22.-24.7., Eschholzpark), von Donnerstag14.07.2016 bis zum 21.07.2016 statt.

Eine Woche zu nachhaltiger, klimafreundlicher und genussreicher Ernährung aus der Region – ein Erlebnis für Kopf, Herz und Magen.

 

Jul
21
Do
Agro-ecology Workshop with Jordi Puig (English) [AgriKultur] @ Bibliothek im SUSI-Café
Jul 21 um 13:00 – 19:00

The farmer and researcher Jordi Puig from Catalunya is dealing with agroecology on a practical and theoretical level since many years. Jordi will talk about energy flow and efficiency of agroecological systems and demonstrate it in the field (cooperation with Wandelgarten).

Costs only 5 Euro Registration required under: info [at] agrikulturfestival [dot] de

Jordi Puig

Agroecology Workshop (in english) with researcher and farmer Jordi Puig from Catalunya

On Thursday 21 of July there will be a workshop on the theory and practice of Agroecology. We are very happy to have Jordi Puig from Catalunya coming to give us his insights. Jordi is an absolute authority on the topic with many years of experience in academic publishing, farming and consultancy for planning bodies and landscape management. He is really a mix of farmer and researcher who wrote a book about gardening („L’hort del segon origen“, unfortunately only in Catalan) that is in its third edition.

The workshop will be held in English and will take place in the library of the SUSI, Vaubanallee 2a Freiburg (meeting at 13h in front of the SUSI Cafe) as well as in the Wandelgarten Vauban (urban garden). The participation fee is 5€ and no special agricultural knowledge is required. This workshop will address theoretical and practical dimensions of agroecology. First of all, it will shed light on this concept by addressing its context and looking at it’s future necessity in times of climate change. Jordi will explore energy, agrarian inputs and efficiency of agrarian systems. It was Jordis wish not to talk only but to put the hands in the soil as well. Visiting Jordi’s farm before was a eye-opener: it showed how organic farming can be very productive and at the same time beautiful to watch. For registration and questions please contact: info [at] agrikulturfestival [dot] de

 

Die AgriKultur Woche findet 7 Tage vor dem AgriKultur Festival (22.-24.7., Eschholzpark), von Donnerstag14.07.2016 bis zum 21.07.2016 statt.

Eine Woche zu nachhaltiger, klimafreundlicher und genussreicher Ernährung aus der Region – ein Erlebnis für Kopf, Herz und Magen.

 

Jul
30
Sa
Hofbesichtigung & Hofladeneröffnung Solidarische Landwirtschaft (Luzernenhof) @ Luzernenhof
Jul 30 um 14:00 – 17:00

Der Luzernenhof eröffnet an diesem Tag seinen neuen Hofladen mit allerlei biologischen Produkten.

Die Hofrundgänge sind öffentlich und dazu gedacht den Hof, seine Tiere, die Käserei, die Felder und den Gemüseacker vorzustellen. Wir werden Euch mit unserem Sortiment an Produkten vertraut machen und sie zum Probieren anbieten. Das Konzept „gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft/CSA“ werden wir erläutern und alle Fragen gerne beantworten. Die Begegnung mit den Tieren, beobachten, kommunizieren, füttern und kraulen, ist besonders für die Kinder eine schöne Begegnung. Der Hof ist sehr klein und überschaubar, so das Ihr für den Besuch mit ein bis zwei Stunden rechnen könnt.

Der Besuch gibt die Möglichkeit einen direkten Kontakt aufzubauen, ohne den sich kein Vertrauen entwickeln kann! Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Eine Veranstaltung vom Luzernenhof ~ gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft.

info [at] luzernenhof [dot] de ~ 07634 35686

http://www.luzernenhof.de/?q=node/102 (dort ist auch eine Wegbeschreibung)

Wege des Wandels in Freiburg [KauFRausch] @ Platz der alten Synagoge, vor dem Stadttheater Freiburg
Jul 30 um 15:00 – 17:00

Wir machen uns auf den Weg durch die Freiburger Innenstadt, um uns interaktiv und anschaulich die Zusammenhänge zwischen unserem Konsum und dessen weltweite gesellschaftliche und ökologische Auswirkungen bewusst zu machen.

Und wir gehen weiter. Unser Weg führt uns zu vielen spannenden Initiativen und konkreten Handlungsalternativen im Bereich des kooperativen und verantwortungsvollen Wirtschaftens und Zusammenlebens, die es bereits in Freiburg gibt.

Wir wollen Perspektiven eröffnen, neue Pfade und Wege des Wandels zu gehen.

Dieser öffentliche Rundgang richtet sich an alle Interessierten. Die Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich. Kommt einfach vorbei !

Eine Veranstaltung von KauFRausch Freiburg

Sep
10
Sa
Hofbesichtigung Solidarische Landwirtschaft (Luzernenhof) @ Luzernenhof
Sep 10 um 14:00 – 17:00

Im Herbst 2016 jeden zweiten Samstag im Monat.

Die Hofrundgänge sind öffentlich und dazu gedacht den Hof, seine Tiere, die Käserei, die Felder und den Gemüseacker vorzustellen. Wir werden Euch mit unserem Sortiment an Produkten vertraut machen und sie zum Probieren anbieten. Das Konzept „gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft/CSA“ werden wir erläutern und alle Fragen gerne beantworten. Die Begegnung mit den Tieren, beobachten, kommunizieren, füttern und kraulen, ist besonders für die Kinder eine schöne Begegnung. Der Hof ist sehr klein und überschaubar, so das Ihr für den Besuch mit ein bis zwei Stunden rechnen könnt.

Der Besuch gibt die Möglichkeit einen direkten Kontakt aufzubauen, ohne den sich kein Vertrauen entwickeln kann! Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Eine Veranstaltung vom Luzernenhof ~ gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft.

info [at] luzernenhof [dot] de ~ 07634 35686

http://www.luzernenhof.de/?q=node/102 (dort ist auch eine Wegbeschreibung)

Okt
8
Sa
Hofbesichtigung Solidarische Landwirtschaft (Luzernenhof) @ Luzernenhof
Okt 8 um 14:00 – 17:00

Im Herbst 2016 jeden zweiten Samstag im Monat.

Die Hofrundgänge sind öffentlich und dazu gedacht den Hof, seine Tiere, die Käserei, die Felder und den Gemüseacker vorzustellen. Wir werden Euch mit unserem Sortiment an Produkten vertraut machen und sie zum Probieren anbieten. Das Konzept „gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft/CSA“ werden wir erläutern und alle Fragen gerne beantworten. Die Begegnung mit den Tieren, beobachten, kommunizieren, füttern und kraulen, ist besonders für die Kinder eine schöne Begegnung. Der Hof ist sehr klein und überschaubar, so das Ihr für den Besuch mit ein bis zwei Stunden rechnen könnt.

Der Besuch gibt die Möglichkeit einen direkten Kontakt aufzubauen, ohne den sich kein Vertrauen entwickeln kann! Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Eine Veranstaltung vom Luzernenhof ~ gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft.

info [at] luzernenhof [dot] de ~ 07634 35686

http://www.luzernenhof.de/?q=node/102 (dort ist auch eine Wegbeschreibung)

Nov
12
Sa
Hofbesichtigung Solidarische Landwirtschaft (Luzernenhof) @ Luzernenhof
Nov 12 um 14:00 – 17:00

Im Herbst 2016 jeden zweiten Samstag im Monat.

Die Hofrundgänge sind öffentlich und dazu gedacht den Hof, seine Tiere, die Käserei, die Felder und den Gemüseacker vorzustellen. Wir werden Euch mit unserem Sortiment an Produkten vertraut machen und sie zum Probieren anbieten. Das Konzept „gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft/CSA“ werden wir erläutern und alle Fragen gerne beantworten. Die Begegnung mit den Tieren, beobachten, kommunizieren, füttern und kraulen, ist besonders für die Kinder eine schöne Begegnung. Der Hof ist sehr klein und überschaubar, so das Ihr für den Besuch mit ein bis zwei Stunden rechnen könnt.

Der Besuch gibt die Möglichkeit einen direkten Kontakt aufzubauen, ohne den sich kein Vertrauen entwickeln kann! Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Eine Veranstaltung vom Luzernenhof ~ gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft.

info [at] luzernenhof [dot] de ~ 07634 35686

http://www.luzernenhof.de/?q=node/102 (dort ist auch eine Wegbeschreibung)

Dez
9
Fr
Regional versorgt
Dez 9 um 14:00 – 19:00

 

Exkursion „regional versorgt“leif-kleeblatt-bne


Es geht bei der Exkursion um die Erkundung regional-ökologischer Versorgungswege in und um Freiburg.

Diesmal werden wir in Freiburg bleiben und eine Führung in der Brauerei Feierling erleben, anschließend besuchen wir das neue vegetarische Bio Restaurant Adelhaus um dann die Food Coop in Vauban kennenzulernen. Ausklang ist wie immer in der Kantine Vauban bei einem leckeren Mahl!

Anmeldung für die Exkursion ist für max 20 Freiburgerinnen und Freiburger möglich, bitte einfach eine Email an info [ät] agronauten.net senden.

Dank der Unterstützung der Stadt Freiburg (LEIF/Bildung für nachhaltige Entwicklung) sind diese Bildungstouren ohne Kosten für die Teilnehmenden!

logo_aiforia

 

Digital StillCamera

 

Dez
10
Sa
Hofbesichtigung Solidarische Landwirtschaft (Luzernenhof) @ Luzernenhof
Dez 10 um 14:00 – 17:00

Im Herbst 2016 jeden zweiten Samstag im Monat.

Die Hofrundgänge sind öffentlich und dazu gedacht den Hof, seine Tiere, die Käserei, die Felder und den Gemüseacker vorzustellen. Wir werden Euch mit unserem Sortiment an Produkten vertraut machen und sie zum Probieren anbieten. Das Konzept „gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft/CSA“ werden wir erläutern und alle Fragen gerne beantworten. Die Begegnung mit den Tieren, beobachten, kommunizieren, füttern und kraulen, ist besonders für die Kinder eine schöne Begegnung. Der Hof ist sehr klein und überschaubar, so das Ihr für den Besuch mit ein bis zwei Stunden rechnen könnt.

Der Besuch gibt die Möglichkeit einen direkten Kontakt aufzubauen, ohne den sich kein Vertrauen entwickeln kann! Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Eine Veranstaltung vom Luzernenhof ~ gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft.

info [at] luzernenhof [dot] de ~ 07634 35686

http://www.luzernenhof.de/?q=node/102 (dort ist auch eine Wegbeschreibung)

Feb
2
Do
Dokumentarfilm Tomorrow @ Gemeindehaus St. Gallus in Kirchzarten
Feb 2 um 19:30

Kirchzarten. Mit dem Dokumentarfilm „Tomorrow“ will das Bildungswerk in Kooperation mit dem Lebensgarten Dreisamtal, Echinos und Kunzenhof den Dialog um die Enzyklika „Laudato si“ fortsetzen. Er zeigt weltweite Projekte und Initiativen, die alternative, ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen für eine bessere Welt verfolgen. Er zeigt Lösungsansätze auf die dringendsten Fragen unserer Zeit zu Landwirtschaft, Energie, Wirtschaft, Demokratie und Bildung. Pro Abend wird jeweils die Hälfte des Films gezeigt. Anschließend ist Raum für Austausch, Vernetzung und Begegnung. Am ersten Abend werden die Themen Landwirtschaft, Energie und Wirtschaft gezeigt; am zweiten Abend die Themen Demokratie und Bildung. Auch die Teilnahme an nur einem Abend lohnt sich!

Zu erleben am Donnerstag, 2. Februar und Mittwoch, 8. Februar, jeweils um 19.30 Uhr, im Gemeindehaus St. Gallus in Kirchzarten.

Eintritt pro Abend 3,- €.

 

Tomorrow-Poster-02-08-02-2017

Feb
8
Mi
Dokumentarfilm Tomorrow @ Gemeindehaus St. Gallus in Kirchzarten
Feb 8 um 19:30

Kirchzarten. Mit dem Dokumentarfilm „Tomorrow“ will das Bildungswerk in Kooperation mit dem Lebensgarten Dreisamtal, Echinos und Kunzenhof den Dialog um die Enzyklika „Laudato si“ fortsetzen. Er zeigt weltweite Projekte und Initiativen, die alternative, ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen für eine bessere Welt verfolgen. Er zeigt Lösungsansätze auf die dringendsten Fragen unserer Zeit zu Landwirtschaft, Energie, Wirtschaft, Demokratie und Bildung. Pro Abend wird jeweils die Hälfte des Films gezeigt. Anschließend ist Raum für Austausch, Vernetzung und Begegnung. Am ersten Abend werden die Themen Landwirtschaft, Energie und Wirtschaft gezeigt; am zweiten Abend die Themen Demokratie und Bildung. Auch die Teilnahme an nur einem Abend lohnt sich!

Zu erleben am Donnerstag, 2. Februar und Mittwoch, 8. Februar, jeweils um 19.30 Uhr, im Gemeindehaus St. Gallus in Kirchzarten.

Eintritt pro Abend 3,- €.

 

Tomorrow-Poster-02-08-02-2017

Jun
24
Sa
Exkursion Strohballenbau in der Region @ Hof am Dorfbach
Jun 24 um 13:00 – 16:00
Führung 13:00 in Eichstetten. Zertifiziertes Baustroh: Herstellung & Einsatz. Strohballen-Baustelle,  Lehmbau, Solar-Lufttrockner sowie Solarstromspeicher.

Mit Wolfgang Hees, Baustroh-AG, Hof am Dorfbach, Hauptstraße 57, Eichstetten

Für die Führung ist eine Anmeldung erforderlich bis 23.6. 12 Uhr an ecotrinova [at] web [dot] de, T. 0761-5950161 priv. AB.

Mit ÖPNV: S-Bahn Freiburg ab 12:24, SEV an 12:50

Veranstaltung im Samstagsforum
www.ecotrinova.de

Vormittags Vortrag in der Uni.

Mai
19
Sa
Feldspaziergang mit Informationsgespräch
Mai 19 um 11:00 – 12:30

Für Interessenten und Einsteiger:

Feldspaziergang mit anschließender Inforunde über den Lebensgarten und die Solidarische Landwirtschaft im Anbaugebiet des Lebensgarten Dreisamtal bei Burg am Wald (Gemarkung Kirchzarten).

 

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich!

 

Fußweg vom Bahnhof Kirchzarten ca. 1800 m und 25 Minuten.

Wegbeschreibung

http://lebensgarten-dreisamtal.de/kontakt/

Wiederstandsfähigkeit

Jun
9
Sa
Feldspaziergang mit Informationsgespräch
Jun 9 um 11:00 – 12:30

Für Interessenten und Einsteiger:

Feldspaziergang mit anschließender Inforunde über den Lebensgarten und die Solidarische Landwirtschaft im Anbaugebiet des Lebensgarten Dreisamtal bei Burg am Wald (Gemarkung Kirchzarten).

 

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich!

 

Fußweg vom Bahnhof Kirchzarten ca. 1800 m und 25 Minuten.

Wegbeschreibung

http://lebensgarten-dreisamtal.de/kontakt/

Wiederstandsfähigkeit

Sep
8
Sa
Tag der Energie @ GANTER-Hausbiergarten
Sep 8 um 12:15 – 17:30
Tag der Energie @ GANTER-Hausbiergarten

„Tag der Energie“ am Samstag

Tag der Energie am 8. September 2018
GANTER-Hausbiergarten, Leo-Wohlleb-Str.4

Programm:
12:15 Begrüßung und Eröffnung durch Hans Lehmann, Vorsitzender des Bürgervereins Oberwiehre-Waldsee e.V.
12:30 Prof. Andreas Matzarakis: „Stadtklima vor dem Hintergrund des Klimawandels am Beispiel von Freiburg“
13:15 Prof. Ernst Ulrich von Weizsäcker: „Klimaschutz und Energiewende – wieder im Zentrum des Interesses“
14:15 Dipl.-Ing. Ronny Meyer: „Hallo Altes Haus, Lust auf ein neues Leben?
15:45 Dipl.-Ing. Ingo Falk: „50% weniger Energie im Haushalt? – Kein Problem!“
16:30 Speed-Talk: Diskussionsrunde zu den Themen „Sanieren und Energieeffizienz“, Leitung Dipl.-Ing. Ronny Meyer

Infostände 11.30-18.00h

„Weniger ist mehr“, so lautet das Motto, aber auch die Zielsetzung unseres Samstag Hock-Tages (Dreisamhock). Die Chancen, dass auch die Besucher dieses Tages anschließend wissen, wie sie weniger Energie verbrauchen können ist groß, denn an Informationsständen auf dem Hockgelände erfährt man vielerlei hierrüber. Parallel zu den Infoständen gibt es hochkarätiges zu hören und zu sehen. Nach der Begrüßung um 12.15 Uhr startet ein Programm- Mix aus energiepolitischen Themen von Prof. Andreas Matzarakis und Prof. Ernst Ulrich von Weizäcker, witzig frisches von Dipl. Ing Ronny Meyer und Praxis umsetzbares von Dipl. Ing. Ingo Falk. Der Energietag endet mit einem „Speed-Talk“ in dem praxiserfahrene Energiespar-Fachleute über Sanieren und Energieeffizienz sprechen. Gegen 17.30 Uhr endet der „Tag der Energie“ und der Abend des Hocks lebt mit der Unit5 Revival- Rockband auf.

https://oberwiehre-waldsee.de/tag/tag-der-energie/

 

Ankündigungsplakat. hier.

 

Langfassung des Ankündigungstextes:

 

Energieproduktion, Energieverbrauch und Energieeffizienz im unmittelbaren Umfeld (Wohnung, Garten, Nachbarschaft) sind Themen, die angesichts des Klimawandels und der Energiewende immer dringender unsere Aufmerksamkeit beanspruchen und ein Umdenken mit praktischen Folgen nötig machen.

Das Fraunhofer-Institut für solare Energiesystem (ISE) in Freiburg zeigt in einer mathematischen Modellstudie, dass das Klimaziel einer langfristigen Absenkung der CO2-Emissionen um 80 % bis 2050 durch Energieeffizienz und den Einsatz erneuerbarer Energien mit überschaubaren Investitionen erreicht werden kann (https://www.ise.fraunhofer.de/content/dam/ise/de/documents/publications/studies/Fraunhofer-ISE_Energiesystem-Deutschland-2050.pdf). Die Stadt stellt einen „Klimaadaptationsmanager“ ein. Maßnahmen, wie die städtischen Ämter und Gesellschaften gegen den Klimawandel vorgehen wollen, waren im Amtsblatt zu lesen. Leider ist von einer Vorgartensatzung gegen die Errichtung von Parkplätzen, die von unserer Arbeitsgruppe für die Wiehre vorgeschlagen wurde, bisher nicht die Rede. Dass durch die Umwandlung von Vorgärten in Parkplätze der Charakter der Wiehre zerstört wird und viel an grüner Lunge verloren geht, müsste den Verantwortlichen bekannt sein. Hier ließe sich leicht zum gesunden Klima beitragen.

In einem längeren Prozess der Erarbeitung der Stadtteilleitlinien (STELL) für die Wiehre schlug die Arbeitsgruppe „Energie und Umwelt“ vor, einen Tag der Energie zu veranstalten. Die Initiative stieß bei den Bürgervereinen Mittel- und Unterwiehre und Oberwiehre-Waldsee auf offene Ohren. Beide Vereine setzten sich in den von ihnen vorgeschlagenen Stadtteilleitlinien für das Vorhaben ein, das schließlich auch vom Gemeinderat der Stadt Freiburg unterstützt wurde. Dass der Tag der Energie nach diesem langen Prozess nun endlich in die Tat umgesetzt wird, verdanken wir vor allem der scheinbar unerschöpflichen Energie von Hannes Bark und Wulf Westermann, die, unterstützt von einer kleinen Gruppe ehemaliger Mitstreiter*innen der Arbeitsgruppe der Stadtteilleitlinien, die Organisation übernommen haben.

Nun ist es endlich so weit: Am 8. September 2018 wird auf dem Gelände des Ganter-Biergartens von 12.15h bis 17.15h ein buntes Programm rund ums Energiesparen und alternative Energieformen geboten. Der Fernsehmoderator Ronny Meyer, Vorstandvorsitzender des Bundesverbandes Gebäudemodernisierung, wird auf unterhaltsame Art den Tag moderieren. Prof. Andreas Matzarakis, Leiter des Zentrums für Medizin-Meteorologische Forschung des Deutschen Wetterdienstes in Freiburg, wird über das Leben in Städten in Zeiten des Klimawandels am Beispiel von Freiburg berichten. Prof. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Ko-Präsident des Club of Rome, wird einen Vortrag zum Thema „Klimaschutz und Energiewende – wieder im Zentrum des Interesses“ halten. Ingo Falk, Energieberater der Freiburger Agenda 21 Projektgruppe Energie, wird mit wertvollen und einfach umzusetzenden Tipps zum Energiesparen aufwarten. Zum Abschluss gibt eine Speed-Talk-Diskussionsrunde unter Leitung von Ronny Meyer einen Einblick ins Thema „Sanieren und Energieeffizienz“.

Zahlreiche Initiativen rund um das Thema Energiesparen werden mit Informationsständen auf dem Gelände des Ganter-Biergartens vertreten sein. Im Infomobil „Zukunft Altbau“ des Landes Baden-Württemberg geben Energieberater wichtige Tipps zur Altbausanierung. Die Energieagentur Regio Freiburg führt Ihnen Energiesparen zum Anfassen vor und berät zu Energiefragen. Der Verein Fesa e.V. experimentiert mit Solar- und Windkraft. Die ECOtrinova e.V. und das Klimabündnis Freiburg unterhält mit einem Energiewende-Quizglücksrad und informiert über Stromsparmöglichkeiten für alle. Die Solar-Bürger-Genossenschaft eG zeigt, wie sich Energie in einem Nachbarschaftsnetzwerk managen lässt. Die Agenda 21 Projektgruppe Freiburg führt die Möglichkeiten der Solarenergie im Haushalt vor Augen. Beim Verein Solare Zukunft e.V. wird für den Strom gestrampelt. Das Umweltschutzamt der Stadt Freiburg informiert über Photovoltaik, das Zuhause A+++ und das Förderprogramm „Energiebewusst Sanieren“.

Nach so viel Information lädt der Dreisamhock des Bürgervereins Oberwiehre-Waldsee zur Stärkung ein.

Da der Tag der Energie im Rahmen des traditionellen Dreisamhocks stattfindet, ist auch für die Unterhaltung der Jüngeren mit Spiel, Sport und Spaß gesorgt.

Tag der Energie am 8. September 2018
GANTER-Hausbiergarten, Leo-Wohlleb-Str.4

 

404 Text