Mai
5
Fr
Transition Initiativen Camp; Wissen vermitteln
Mai 5 – Mai 7 ganztägig

tt-initiativen-bild

Wissen vermitteln

Transition Initiativen Camp für Wissensträger*innen und Wissensvermittler*innen

vom 05.-07.05.2017 im Naturfreundehaus Hannover

Eine Vision, die mit dem Projekt „Lernendes Transition Netzwerk“ zusammenhängt ist, einen starken Pool an Wissenträger*innen und Wissenvermittler*innen zu unterschiedlichsten Transition-Themen aufzubauen. (Wer von euch dabei mit wirken möchte, wird auch in unserem Fragebogen abgefragt.)

Dazu wollen wir uns vom 05.-07-05.2017 im wunderschönen Naturfreundehaus Hannover zu einem Camp zusammenfinden. Es ist Raum für ca. 50 engagierte und interessierte Transitioner*innen.

Bis zum nächsten Newsletter haben wir detailliertere Informationen zusammengestellt. Verstehe diese Meldung bitte erst einmal als Terminblocker und herzliche Voreinladung an Menschen, die unser Transition Netzwerk und die gesellschaftliche Transformation mit ihrem ganz besonderen Wissen vorantreiben möchten.

Mai
6
Sa
ProSpecieRara-Setzlingsmarkt @ Tier-Natur-Erlebnispark
Mai 6 um 10:00 – 15:00

Am Samstag, den 06. Mai 2017 findet wieder ab 10 Uhr unser Setzlingsmarkt am Mundenhof statt! Auf unserem Setzlingsmarkt bekommt jeder Hobby- und Balkongärtner was das Herz begeht und was es in keinem Gartencenter gibt:

Eine große Auswahl traditioneller Gemüsesorten, die besonders geeignet sind für jeden Hausgarten. Diese Sorten sind robust und ein kulinarischer Genuss – sie wurden nicht für eine möglichst lange Lagerung oder eine industrielle Verarbeitung gezüchtet, sondern für ihren guten Geschmack! Hier haben Sie zum Beispiel die Auswahl unter 40 Tomatensorten und werden bestimmt eine neue Lieblingssorte finden.

Besondere Kräuter und Stauden sowie Saatgut runden das Angebot ab.

Die Pflanzen werden ökologisch produziert und alle Sorten sind samenfest, d.h. man kann sie selber weiter vermehren – Tipps und Anleitungen dazu gibt es bei ProSpecieRara.

Unser Markt findet beim Haupteingang des Mundehofs statt, neben dem Kiosk – für das leibliche Wohl ist somit gesorgt und für Kinder wird es ein besonderes Programm geben.

 

Mitwirkende sind:

Demeter-Gärtnerei Piluweri,

Demeter-Gärtnerei Querbeet,

Bioland-Gärtnerei Witt,

Stauden S. Huthmann,

Dreschflegel-Gärtner Jürgen Wehrle,

Patrick Bilharz (samenfest),

UWC Robert Bosch College,

Stiftung Kaiserstühler Garten,

Gärtnerei Urban,

Leonie Culmann (Gartenpaten)

 

Ein Teil des Erlöses kommt der Erhaltungsarbeit von ProSpecieRara zugute.

 

Ort: Mundenhof bei Freiburg, siehe auch Internetseite Mundenhof

 

Und noch ein Hinweis: Bitte bringen Sie doch Kisten, Kartons, Tüten o.ä. für den Transport der Setzlinge mit, sofern vorhanden!

 

Für einen Vorgeschmack, werfen Sie hier einen Blick auf unser Angebot (und es werden sogar noch einige Sorten hinzu kommen!):

Sortiment Gemüse, hier.

Sortiment Stauden, hier.

 

Anfahrt: So erreichen Sie den Mundenhof

Mit der Straßenbahn

Linie 1, Haltestelle Padua-Allee, von dort 30 Min. Fußweg

Linie 5, Haltestelle Bollerstaudenweg, von dort 20 Minuten Fußweg

Mit dem Bus

Linie 19, die Bus-Linie 19 fährt 3 mal täglich zum Mundenhof – manchmal in den Hof, manchmal nur bis zum Parkplatz

Mit dem Fahrrad

Dreisam-Radweg bis Lehener Brücke, dann der Beschilderung zum Mundenhof folgen

Mit dem Auto

Zubringer Freiburg Mitte, Anschluss Lehen, Mundenhof

(Parkgebühr 5 Euro; Achtung: Die Parkscheinautomaten nehmen nur Münzen)

„Essbares Rieselfeld“: Gemeinsame Gartenaktion @ Freiburg, Stadteil Rieselfeld, Keplerpark
Mai 6 um 14:30 – 18:00
Mai
7
So
Frühlingsfest am Backhaus Terlaner Platz @ Backhaus der Vielfalt
Mai 7 um 14:00 – 17:00

… und wir feiern den frühling und das schöne projekt. 

Wir laden wir alle brotgeniesser, nachbarn und interessierte ein zu kaffee, kuchen und natürlich… brot.

Ergänzende Hinweise:

St. Georgener hoffen, dass endlich ein neuer Quartiersplatz entsteht

…Den Wunsch, den Terlaner Platz umzugestalten, gibt es bereits seit den 1990er Jahren. Er wird auch Uffhauser Platz genannt, da er in Uffhausen (einem der drei St. Georgener Quartiere) liegt. Die Fläche ist derzeit nur wenig attraktiv. Das liegt vor allem an den beiden Fahrspuren an der Einmündung in die Terlaner Straße. Diese gruppieren sich um eine kleine Verkehrsinsel herum und nehmen viel Platz weg. Damit der Terlaner Platz tatsächlich einmal als solcher genutzt werden kann – zum Verweilen, aber auch etwa für ein kleines Fest oder einen Flohmarkt. Deshalb sieht der Entwurf nur noch eine Fahrspur für die Terlaner Strasse vor, die westliche soll wegfallen…

Wiederstandsfähigkeit

Aufstehen gegen den Völkermord an brasilianischen Indigenen @ Weingut Andreas Dilger
Mai 7 um 15:00 – 21:00

 

  • Agrikulturreihe“, fortlaufend… präsentiert:

Konflikte zwischen den Kaiowá und der Agrarwirtschaft.

Vortrag des Guarani-Kaiowá Häuptling Ládio Verón aus Mato Grosso do Sul, Brasilien.

Aktuell prägen bereits Hunger und Selbstmorde in den Gemeinden sowie Morde an indigenen Aktivist/innen das Leben der Guarani-Kaiowá deren Gebietsanteil durch den Nationalkongress von 13 auf 2,6% im Interesse von Agrarkonzernen verkleinert werden soll.

 

Vorläufiges Programm:

 # 15 Uhr – Fotoausstellung, Kurzfilme, Info-Material

 # 15:30 Uhr – Film: Agrokalypse (54 min), Gespräch mit dem Regisseur Marco Keller

 # 16:30 Uhr – Musik mit Vital & Co.

 # 17:00 Uhr – Vortrag und Diskussion im Ladio

 # 18:00 Uhr – Brasilianisches Abendessen

 # 19:00 Uhr – Festa de Forró

 # 21:00 Uhr – Ende der Veranstaltung

 

Mehr Details zur Veranstaltung, hier und hier.

 

Ergänzende Hinweise:

Die Rechte der Kleinbauern weltweit stärken. Das Haller Manifest der Kleinbauern: Global Peasants Rights, hier weiterlesen.

Das Kleinbauern-Dasein im Breisgau, hier weiterlesen.

Erzeuger*innen unter Druck – Verschwindet die kleinbäuerliche Landwirtschaft ? Ein Werkstattgespräch in Freiburg, hier weiterlesen.

Bürgerinitiative Pro Landwirtschaft & Wald in Dietenbach und Regio, hier weiterlesen.

Die Landwirtschaft steckt voller Lösungen für Morgen, hier weiterlesen.

Mai
10
Mi
Freibohnen Gartentag @ Freibohnen Gemeinschaftsgarten
Mai 10 um 16:00 – 19:00
Mai
13
Sa
Aktions- & Austauschtag im urbanen Garten der Freibohnen!
Mai 13 um 10:00 – 16:00

Aktionstag im urbanen Garten der Freibohnen!

Wo: Urbaner Garten Freibohnen, Schildackerweg, Nähe Bauhaus, zwischen den Sportplätzen (KARTE)
Wann: Sa, den 13. Mai von 10 – ca. 16 Uhr

Wir wollen an diesem Tag unsere Tomaten pflanzen und ans Bewässerungssystem anschließen (ausführliche Infos zu unserem automatischen und stromfreien Bewässerungssystem & Tomatendach hier), dafür werden wir auch die Ackerbohnen-Gründüngung (Bodenbedecker, Stickstofffixierer und Biomasse) in den Boden einarbeiten.

Außerdem will ein neues Hügelbeet angelegt werden (wer hat größere Mengen an dicken Holzästen / dünne Stämme, die wir als Basis verwenden können? Bitte Hinweise an freibohnen [at] ttfreiburg [dot] de).

Zur Verpflegung kochen wir veganes Essen und Chai-Tee auf dem Holzkocher. Bringt gerne etwas Gemüse dafür mit – momentan kann ja noch nicht viel geerntet werden.
Die Aktion findet bei jedem Wetter (außer bei durchgehend starkem Regen) statt.

Kommt einfach vorbei, wir freuen uns auf Euch!
Die Freibohnen

Während dem Tag können wir über Tomatendächer, Bewässerung, Hügelbeete, Hochbeete, essbares Landschaften, Gartenmöbel und andere Konstruktionen aus recycelten Paletten, Mulch, Sensen, Bokashi, Wildkräuter und weitere Gartenthemen fachsimpeln.

Außerdem könnt ihr unseren Josta, Johannisbeeren, Äpfeln, Erdbeeren, Himbeeren, Dicken Bohnen, Mangold, Rote Beete, Stangenbohnen, Zuckererbsen, Pflücksalaten, Calendula, Radieschen, Buchschbohnen, Palmkohl, Salbei, Thymian, Zitronenmelisse, Oregano, Minze, Topinambur, Spinat, Rucola, Süßlupinen, Kapuzinerkresse, Kohlrabi, Frühlingsblumen und Wildkräutern beim Wachsen zuschauen :-)

Wurmhumus selbst herstellen @ WandelGarten Freiburg-Vauban
Mai 13 um 16:00 – 18:00
Wurmhumus selbst herstellen @ WandelGarten Freiburg-Vauban

Wurmhumus selbst herstellen
Samstag, 13. Mai, 16:00 bis 18:00 Uhr
Freitag, 21. Juli, 16:00 bis 18:00 Uhr (im Rahmen des Agrikulturfestivals) Achtung: dieser Termin wurde geändert!

Der Inhalt der Veranstaltungen ist an allen Terminen gleich.

Du möchtest erfahren, wie man den besten bio-organischen Dünger, den es gibt, selbst herstellen kann – mit Hilfe von Kompostwürmern? Auf deiner beschatteten Terrasse oder in einer kühlen Ecke deines Gartens? Und wie du dafür Gemüsereste, die du sonst in die Biotonne wirfst, nutzen kannst? Und was der Unterschied zwischen einer Wurmfarm und einem Komposthaufen ist?

Im Workshop kannst du unsere Wurmfarm im WandelGarten Vauban erkunden. Du erfährst, welche Wurm-Art sich eignet. Du lernst kleine und größere Wurmkisten kennen. Du erprobst, wie man/frau eine Wurmfarm/Wurmkiste einrichtet und pflegt. Falls du schon ein „Bett“ für die Kompostwürmer vorbereitet hast, kannst du in einem mitgebrachten Gefäß Kompostwürmer mitnehmen und sofort loslegen.
Das Frühjahr ist die ideale Zeit für den Start einer Wurmfarm.

Ort:
WandelGarten
Freiburg-Vauban, Innsbrucker Straße.
Gemeinschaftsgarten an der Wendeschleife der Straßenbahnlinie 3 und der Buslinie 11 im Vauban.

Workshop-Leitung:
Hartmut Wagner, Orga-Team WandelGarten

Kosten:
keine. Kompostwürmer erhältst du auf Wunsch gegen eine Spende nach Selbsteinschätzung.

Anmeldungen:
wagner(at)vauban.de
Bitte frühzeitig anmelden, die Teilnehmer*innen-Zahl ist begrenzt!

Mehr Infos und nächste Termine:
in dieser PDF-Datei: WurmfarmFlyer
Oder frag nach der kostenfreien Praxis-Anleitung „Wormfarming“ beim Workshop-Leiter an.

 

Mai
17
Mi
Freibohnen Gartentag @ Freibohnen Gemeinschaftsgarten
Mai 17 um 16:00 – 19:00
Die Welt ist voller Lösungen @ Rainhofscheune
Mai 17 um 19:30 – 21:00

Das filmische Ergebnis einer weltweiten Suche nach Leuten, die Lösungen anbieten… präsentiert das Kino in der Rainhofscheune. Veranstalter ist Sibylle Steinweg und der Buchladen Rainhofscheune.

Dieser mitreißende Dokumentarfilm zeigt weltweite Projekte und Initiativen, die alternative, ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen für eine bessere Welt verfolgen. Er zeigt Antworten und Lösungsansätze auf die dringendsten Fragen unserer Zeit. TOMORROW beweist, dass aus einem Traum die Realität von morgen werden kann, sobald Menschen aktiv werden.

Die Welt ist voller Lösungen.

Anfahrt & Kontakt.

tomorrow-film-image_large

Mai
18
Do
Mitmachtag im urbanen Garten ‚Essbares Rieselfeld‘ @ Freiburg, Stadteil Rieselfeld, Keplerpark
Mai 18 um 16:00 – 18:00

Am 18. Mai 2016 von 16 – 18 Uhr findet im Rahmen der Nachhaltigkeitstage in unserem Garten die Aktion „Mitmachtag im urbanen Garten ‚Essbares Rieselfeld'“ statt.

Das Programm sieht wie folgt aus:

  1. Einführung
  2. Führung durch den Garten
  3. Miteinander gärtnern
  4. Abschluss mit gemeinsamen Imbiss
Stadt, Land, Acker: nachhaltige Landnutzung und regionale Lebensmittelversorgung @ Weingut Andreas Dilger
Mai 18 um 18:30 – 20:15

 

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Freiburger Nachhaltigkeitstage 2017

 

Diskutiert werden soll die Frage in wie weit eine nachhaltige Stadtentwicklung auch die regionale Versorgung mit fair und nachhaltig produzierten Lebensmitteln berücksichtigen und in ihre Planungen einfließen lassen sollte.

Als Diskutanten mit von der Partie sind:

 # die Bürgerinitiative Pro Landwirtschaft und Wald im Dietenbach & Regio,

 # Nicolas Schoof, Uni Freiburg

 # Ane Nieschling, Landschaftsarchitektin

# Stefan Rost, Freiburger Mietshaussyndikat

 

Nachhaltigkeitsziele:

  • Natürliche Gemeinschaftsgüter,
  • Konsum & Lebensweise,
  • Stadtentwicklung.


Natürliche Gemeinschaftsgüter

 

Konsum & Lebensweise

 

Stadtentwicklung

 

 

 

 

 

 

Mai
19
Fr
ErzählBar – Deine Geschichte ist wertvoll @ Café ArtJamming
Mai 19 um 19:00 – 21:00

Einladung zur ErzählBar

 

– Deine Geschichte ist Wertvoll –

 

Was ist die ErzählBar?

Wir laden Menschen ein, ihre Lebensgeschichte und wertvollen Erfahrungen mit uns zu teilen.
Wir schenken einem Menschen unsere Aufmerksamkeit und dürfen dadurch an seinem Leben und dem, was ihn bewegt, teilhaben. Daraus kann Inspiration und Anregung für das eigene Leben entstehen.

Die Tradition, anderen Menschen und ihren Geschichten zu lauschen, ist eine sehr ursprüngliche Art, Erfahrungen und daraus entstandenes Wissen zu teilen und an die nächste Generation weiter zu geben. In unserer heutigen Kultur kommt diese Form von Bildung leider viel zu selten vor. Durch die ErzählBar möchten wir diese wieder aufkeimen lassen.

 

Ablauf:

Der/die Erzählende spricht ca. eine Stunde, danach gibt es Raum für Austausch und offene Fragen (auch ca. 1 Stunde). Den Abend lassen wir dann gemütlich im Café ausklingen.

 

Diesmal erzählt Ursula Mazouz

 

Ursula Mazouz hat sich zwischen ihrem 63. und 66. Lebensjahr eine „Orientierungszeit“ erlaubt, eine wohnungslose Zeit, unterwegs. Sie hat Orte aufgesucht, die mit ihrem bisherigen Leben zu tun hatten, wie Berlin, Algier, Peking oder die sie mit dem Leben ihrer Kinder, Geschwister und Freunde näher verbinden wie Freiburg, Sanaa, Canberra. Sie ist ihrer Neugier gefolgt in ihr bisher unbekannte Länder, in neue Rollen, neue Wohnformen in Gemeinschaften wie in Findhorn und Bad Belzig. Das alles war auch mit Hindernissen verbunden.- Sie geht der Frage nach, was diese Reisezeit in ihrem heutigen Leben, sechs Jahre später, bewirkt hat und bewirkt. Derzeit engagiert sie sich in mehreren Freiburger Projekten (GartenCoop Freiburg, Backhaus der Vielfalt und Transition Town/Take5) und lebt in einem Gemeinschaftsprojekt des Mietshäusersyndikats.

 

Wir freuen uns auf Euer Kommen.

 

 

404 Text