Münstermarktrallye als Teil „Weltbewusster Ernährung“ – Schulprojekt

By : Categories : Aktuelles,Bildung,Freiburg im Wandel Comment: 0 Comment

Woher kommen unsere Lebensmittel? Welchen Unterschied macht es, ob ich Obst und Gemüse auf dem Bauernmarkt kaufe oder beim Discounter?“ Diese Fragen stellen sich SchülerInnen bei der Münstermarktrallye, die Jenny Lay für die Transition Town Initiative Freiburg im Rahmen des Projekts „Weltbewusste Ernährung“ organisiert hat.

Münstermarkt-Rallye 04/13 (von Jenny Lay)

Münstermarkt-Rallye 04/13 (von Jenny Lay)

 

Weltbewusste Ernährung“ ist ein „Kleeblatt“ für SchülerInnen der Klassen 5-10, gefördert vom vom städtischen Programm „LEIF“ (Leben Erleben In Freiburg), bei wir uns mit dem Eine Welt Forum, Nord-Süd-Forum und „Energiehunger – nein danke“ zusammengetan haben, um einen vielseitigen Blick auf die Zusammenhänge von Klima, Nahrungsmittelproduktion und Wirtschaftsweisen werfen. In vier Modulen lernen die SchülerInnen abstrakte Themen lebensnah kennen, erkunden den Weltladen und den Münstermarkt, und kochen schließlich selbst mit regionalen und fair gehandelten Zutaten.

Als Transition Town Initiative sind wir für den Zusammenhang von Klimaschutz und regionaler Lebensmittelproduktion zuständig. Am Beispiel des Münstermarkts machen wir die Bedeutung von regionalen Wirtschaftskreisläufen für Biodiversität, wirtschaftliche Stabilität und Lebensqualität für die Region Freiburg verständlich und erlebbar.

Die Münstermarktrallye bringt Wissenserwerb und Spaß zusammen!

Verkostung SchülerInnen (J.Lay)

Verkostung SchülerInnen (J.Lay)

Bei einer Einführung im Klassenzimmer werfen wir Fragen auf und kommen ins Nachdenken: „Was hat Klimaschutz mit dem Bauernmarkt zu tun? Was unterstütze ich, wenn ich auf dem Markt einkaufe? Was bedeutet regionale Lebensmittelproduktion für die Biodiversität, für die regionale Wirtschaft und Arbeitsbedingungen, und welche Lebensqualität bringt sie mit sich?“

Frische Minze, taufrisch, aus der Region (J.Lay)

Frische Minze, taufrisch, aus der Region (J.Lay)

Bei der Münstermarktrallye erkunden die SchülerInnen in Kleingruppen den Bauernmarkt, befragen Stände und Passanten um eine genauere Vorstellung von den Produktionsbedingungen und Gründen, auf dem Markt einzukaufen, zu bekommen.

 

Schülerinnen Bauernbefragung 

Wir vertiefen unser Wissen und erfragen, was die Besonderheiten von Biolandbau, Demeter und Slow Food sind.

Slow Food Stand

Slow Food Stand

Auch Spaß und Genuss kommen nicht zu kurz, wenn das verrückteste Gemüse gesucht wird und wir Slow Food-Marmeladen, Obst und Gemüse verkosten.

Verkostung Herbst (J.Lay)

Verkostung Herbst (J.Lay)

Anschließend versammelt sich die Klasse an einem ruhigen Platz (bei kühlem Wetter: in einem nahegelegenen Raum) und bespricht die Ergebnisse der Rallye. Dabei verknüpfen wird erworbene Sachwissen mit den lebensweltlichen Erfahrungen, was oft zu Aha-Effekten führt. Abschließend wird beliebteste Marktstand mit dem „Funky Marktstand Award“ geehrt. Damit bestimmen die SchülerInnen auch, von welchem Stand Obst und Gemüse für das gemeinsame Kochen im letzten Modul stammen werden.

Verkostung Jenny

Verkostung Jenny

Dieses Modul habe ich entwickelt und bereits zweimal an der Pestalozzi-Realschule und zweimal an der Weiherhof-Realschule durchgeführt. Wer das Projekt „Weltbewusste Ernährung“ an seiner Schule erleben will, kann sich unter jenny.lay [at] posteo [dot] de melden. Über LEIF wurde nur ein Kleeblatt mit viermaliger Wiederholung finanziert. Ab jetzt braucht es für die Münstermarktrallye bzw. das ganze Kleeblatt „Weltbewusste Ernährung“ leider eine neue Finanzierung – über Nachhaltigkeit im Bereich Nachhaltige Bildung ist zu diskutieren.

About Jenny Lay

Schreibe einen Kommentar

404 Text