Rückblick: Filmreihe Landwirtschaft im Wandel

By : Categories : Film+Gespräch,Oeffentlichkeitsarbeit,Urbanes Gärtnern Comment: 0 Comment

Zusammen mit der GartenCoop zeigten wir Euch an 5 Abenden im November spannende Filme einer Landwirtschaft im Wandel.

Insgesamt hatten wir an diesen Abenden über 300 BesucherInnen!

An dieser Stelle nun ein paar Infos zu den gezeigten Filmen/Themen, damit auch nicht dabei gewesene einen Einblick kriegen können. (Permakultur-Kursinfos am Ende)

Plakat zur Filmreihe Landwirtschaft im Wandel

Plakat zur Filmreihe

  1. 03.11. Vorpremiere Voices of Transition mit Regisseur Nils Agiular
  2. 08.11. Feed the World
  3. 15.11. Frische Wege – Solidarische Landwirtschaft in Genf und danach in Freiburg
  4. 22.11. Der Agrar-Rebell – Sepp Holzer Permakultur, danach Gespräch mit einem Permakultur-Praktiker
  5. 29.11. noch einmal Voices of Transition, Permakultur, Agroforstwirtschaft, Urbane Landwirtschaft, TT

Mitbegleitet auf dieser Filmreihe haben uns die GartenCoop Freiburg und die Solidarische Landwirtschaftsinitiative auf dem Luzernenhof in Seefelden. Der Erfolg des Luzernenhofes ist momentan noch stark vom Finden weitere Mitglieder abhängig!!

Weitere Infos zu allem:

1. Am Mittwoch den 2.11. schauten wir mit zusammen mit über 80 BesucherInnen den Film „Voices of Transition“ im Haus 37 im Vauban.

Im Anschluss an diesen super Film, erzählte der Regisseur Nils Aguilar von seiner Arbeit und ging auf Fragen aus dem Publikum ein. Nach einer gesprächigen Pause wurden dann noch die GartenCoop Freiburg und Solidarische Landwirtschaft Seefelden vorgestellt.

Der Film „Voices of Transition“ ist eine Eigenproduktion ohne finanzstarken Produzenten im Hintergrund, weswegen Nils bisher nur die Hälfte des zehntausende schweren Projektes stemmen konnte, daher freut es sich, wenn Ihr seinen Film im Vorverkauf erwerbt (die DVD soll Anfang 2012 erscheinen) oder Spendet. Wer gerne größere Beträge loswerden möchte, kann auch Co-Produzent werden. Falls Ihr also die DVD wollt oder den Film gerne an der unterstützen möchtet könnt Ihr Euch direkt per Mail an Nils wenden.

Am besagten Abend kamen übrigens 230€ Spenden zusammen, von denen wir 200 direkt an Nils weitergeben konnten! Daher vielen Dank für Eure Spenden und vielen Dank für Deinen klasse Film Nils!!!    Hier geht´s zur Webseite des Filmes: www.voicesoftransition.org.

3. Am Dienstag den 15.11. wurde dann der Film „Frische Wege“ gezeigt, welcher die Geschichte der L´agriculture contractuelle in Genf proträtiert. Dort existieren schon seit über 30 Jahren Projekte, welche nach dem Prinzipien der Solidarischen Landwirtschaft /CSA arbeiten. Eines von ihnen die Jardins de Cocagne ist Vorbildprojekt der GartenCoop gewesen. Nach dem Film, wie könnte es besser passem, wurden den circa 50 Gästen dann ausführlich die Pendants in Freiburg vorgestellt:

GartenCoop Freiburg &Solidarische Landwirtschaft Seefelden. Dazu gab es Brot und Käse vom Luzernenhof :)

4. Mit „Der Agrar-Rebell“ ging es dann am 22.11. nach Österreich, wo Sepp Holzer auf 1000-1500 Metern eine Landwirtschaft der besonderen Art betreibt: Permakultur!

Mit ungefähr 90 BesucherInnen, war es der meistbesuchte Abend unserer Filmreihe! Weitere Infos auch zu Büchern etc. gibt es auf www.krameterhof.at, der Webseite der Familie Holzer. Youtube hat auch einiges zu bieten.

Im Anschluss an den Film erzählte dann Eide Dücker, welcher bei den Holzern sie zweijährige Ausbildung zum Permakultur-Praktiker gemacht hat von seinen Erfahrungen, seinem Projekt in den Vogesen und ging auf Publikumsfragen ein.

Eine Kurzbeschreibung seines Permakulturprojektes findet Ihr hier. Er beantwortet auch Fragen zur Holzer´schen Permakultur.

Zu guter Letzt präsentiert uns dann Denis die Gruppe Urbanes Gärtnern, eine der Themengruppen von TT-Freiburg. Wer Lust hat, auf gemeinschaftliche Guerilla Aktionen in der Stadt oder gerne in unserem Gemeinschaftsgarten aktiv werden möchte kann sich der Gruppe gerne anschließen (urbanes.gaertnern [at] ttfreiburg [dot] de). Die Power Point Präsentation des Abends könnt Ihr hier runterladen.

Infos zur Permakulturausbildung weiter unten.

5. Am Dienstag  den 29.11 zeigten wir den 60 BesucherInnen dann nochmals den Film „Voices of Transition“, diesmal ohne Regisseur, denn dieser war gerade auf einer Tournee durch Frankreich und die BeNeLux-Staaten (weswegen wir den Film schon am Anfang zeigten, um ihn dabei zu haben).

Der Film Voices of Transition (Webseite) ist wie gesagt eine Eigenproduktion ohne finaznstarken Produzenten im Hintergrund, weswegen sich Macher Nils Aguilar über Spenden freut! Wer dies machen oder die DVD Vorverkauf erwerben möchte, kann sich per Mail an Nils wenden. Erscheinen tut sie 2012. Hier noch der eingebettete Trailer zum Film und da drunter Infos zu Permakultur-Kursen in Freiburg, Deutschland und der Welt.

Permakultur-Kurse

  • in Freiburg:
    -der nächste Einführungskurs am 28./29. Januar ist allerdings bereits ausgebucht und hat auch schon eine aktive Warteliste…
    -beim vierteiligen Permakultur Designkurs (72h Zertifikatskurs nach Bill Mollison) ist es nicht anders, hier gibt´s evtl. noch Chancen auf ein, zwei Plätze…
    ABER: wenn Ihr dieses Postfach mit Interessebekundungen flutet, könnte es noch einen weiteren Permakultur-Kurs 2012 in Freiburg geben! —> pk [at] lebensdorf [dot] net
  • Weitere Möglichkeiten der Permakulturausbildung:
    -bei der Permakultur-Akademie Deutschland (Einführungs-, Design- und spezielle Kurse, sowie die Ausbildung zum/r Permakultur DesignerIn)
    Permakultur-Akademie im Alpenraum (Einführungs-, Design- und spezielle Kurse, sowie die Ausbildung zum/r Permakultur DesignerIn)
    -Permakulturkurse bei Bernhard Gruber: http://permakultur.wordpress.com/
    Permakultur Training 2012 von Beat Rölli über 8 Wochenenden und eine Woche an verschiedenen Permakulturprojekten in der Schweiz (inkl. 72h Zertifikatskurs nach Bill Mollison)
    -Permakulturkurse bei den Holzers auf dem Krameterhof: www.krameterhof.at
  • in Irland gibt es einen äußerst spannenden Studienkurs am Furser Education College in Kinsale. Dieser geht über zwei Jahre und ist einer der ersten PK-Studiengänge weltweit. Aufgebaut wurde er von Rob Hopkins, dem Begründer der Transition Town Bewegung, der Kurs war auch Mitauslöser für die TT-Bewegung!
  • Wer noch weiter weg will: Auf permaculture.org.au gibt es Infos zu Kursen in Australien, dem Ursprungsland der Permakultur-Bewegung, Mitbegründer Bill Mollison, Träger des Alternativen Nobelpreises und heute über 80 Jahre alt, gibt dort sogar einmal im Jahr noch selbst einen Kurs!
  • Und zu guter Letzt noch das Internet: hier 40 Videostunden eines englischen Kurses und hier noch ein Tipp für die Permakultur-Videothek, welche auch hier gefüllt werden kann (insbesondere bei letzterem Link gilt unser Haftungsausschluss, da das in der Regel illegal ist). Deutsche Bücher gibt´s hier zu bestellen: www.buecherwinkel.de

Falls Ihr an einen der größeren Kurse (Design/Zertifikat/Diplom/Kinsale) teilnehmt, könnt Ihr mich gerne darüber informieren (info [at] ttfreiburg [dot] de).

About Hanness

Schreibe einen Kommentar

404 Text